Translations
Info
All page names need to be in English.
en da  de  fr  it  ja  km  nl  ru  zh

De:Goof Photobook

From TYPO3Wiki
Jump to: navigation, search

<< zurück zu De:Übersicht über Extension-Handbücher oder De:Overview User Manuals


Extension Key: goof_fotoboek

See external link: Flash-Tutorial of Marlies Cohen


Autor: Wolfgang Zimmer, <your@email.de>
Dieses Dokument ist veröffentlicht unter der Open Content Lizenz veröffentlicht, zu finden unter http://www.opencontent.org/openpub/

Der Inhalt dieses Dokuments bezieht sich auf TYPO3, ein GNU/GPL CMS/Framework erhältlich von http://www.typo3.org


Einführung

Ich habe die Dokumentation nicht wörtlich übersetzt, sondern versuche, gerade im praktischen Bereich meine Erfahrungen mit der Extension einfliessen zu lassen.

Seit kurzem gibt's eine neue Version, die ich auch schon installiert und wieder deinstalliert habe. Vor allem eine Veränderung bezüglich der .TXT-Dateien (siehe weiter unten) hat mich so gestört, dass ich lieber die ältere Version benutze.

Wofür ist die Extension da?

Photobook ist eine Bildergalerie, bei der man nicht die Bilder Stück für Stück hochladen braucht. Das Plugin generiert "on The fly" Bildergalerien aus allen Unterverzeichnissen und Bildern. Während das Originalbild durch einen Link angezeigt werden kann, erstellt "Photobook" Thumbnails und verkleinerte Bilder. Erläuterungen zu den Bildern, aber auch zu Unterverzeichnissen können zum einen durch reine Textdateien eingebunden werden. Diese können einerseits offline erstellt werden, andererseits aber auch durch die "Comment"-Funktion innerhalb des PlugIns. Ausserdem erstellt das PlugIn einfache Diashows, ohne dass Javascript benötigt wird.


Screenshots

Hy-single.jpg Hy-thumbs.jpg

Grundsätzlich gibt es nur drei Ansichten für das Plugin: Einzelbild, Vorschaubilder und Comment, wobei Comment genauso aussieht wie das Einzelbild, ausser dass ein Kommentar innerhalb eines Textfeldes angezeigt wird.

Benutzer Handbuch

So, jetzt geht's los.

Zuerst einmal muß das Plugin im Extension Manager installiert werden. Dabei wird im Verzeichnis /typo3conf/ext/ ein Ordner "goof_fotoboek" angelegt, in dem verschiedene Dateien abgelegt werden, die auch bearbeitet werden können. Wichtig ist dies für die Anpassung des PlugIns. So habe ich zum Beispiel den Kommentar neben dem angezeigten Bild positioniert, nicht darunter. Dazu aber später mehr.

Nach der Installation erstellen Sie bitte eine Seite. Dies wird die Startseite für ihre Diashow, bzw. für ihre Bilder sein. Anschließend erstellen Sie einen Seiteninhalt vom Typ "PlugIn einfügen" und wählen die Erweiterung "Photobook". Einmal abspeichern und sie haben es schon fast geschafft.

Anschließend können Sie zwischen "Show" und "Comment" wählen. Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Punkten? Nun, "Show" bietet nur die Möglichkeit, Fotos etc. anzusehen, "Comment" dagegen ermöglicht es FE-Betrachtern, Kommentare und Überschriften anzulegen, sofern sie die notwendigen Administrationsrechte haben.

Hy-einstellung.jpg

Im Feld "Path to the photos" geben sie nun den Pfad zu den Bildern ohne führenden und abschliessenden Slash ("/") ein. Wenn sie sich im Beispiel unten ("Show") die Verzeichnisstruktur ansehen, würde eine Pfadangabe "fileadmin/bilder" im Frontend die Unterverzeichnisse aaaaaa, bbbbbb und cccccc anzeigen, die sie anklicken können, um dann den Inhalt angezeigt zu bekommen. Befinden sich darin weitere Unterverzeichnisse, werden diese angezeigt, befinden sich darin Fotos, sieht man, je nach Einstellung eine Thumbnailübersicht oder das erste Bild.

Da kryptische Namen wie aaaaaa, bbbbbb oder cccccc auf der Webseite ziemlich unproffessionell wirken, bietet es sich an, eine weitere Funktion von Photobook zu nutzen, nämlich die Zuweisung von .TXT-Dateien zu den Unterverzeichnissen und den Bildern.

Was bedeutet dies nun. Im Grunde ganz einfach:
Sie legen, um bei obigem Beispiel zu bleiben, im Verzeichnis "fileadmin/bilder" drei Dateien an mit den Namen aaaaaa.txt, bbbbbb.txt und cccccc.txt an. In der jeweiligen Datei geben sie in der ersten Zeile einen passenden Namen für das Unterverzeichnis an, z. B. "Urlaub im Usbekistan", in der nächsten Zeile eine Beschreibung wie etwa "Der etwas andere Urlaub für Abenteurer".

Hier nun zu der Änderung in der neuen Version. Vorher konnte ich in den .TXT-Dateien HTML-Code verwenden, der bei der Anzeige auch als solcher interpretiert wurde. Jetzt nicht mehr! Meine .TXT-Dateien sehen jetzt ziemlich doof aus. Vielleicht komme ich ja noch dahinter, wie ich das in der neuen Version hinkriege, aber so lange bleibt die alte.

Wird die Seite im Frontend aufgerufen, werden sie als Link nicht mehr "aaaaaa" finden, sondern "Urlaub in Usbekistan". Das gleiche Prinzip kann auf die einzelnen Bilder eines Unterverzeichnisses angewandt werden, so daß jedem Bild eine entsprechende TXT-Datei zugeordnet werden kann.

Ein Beispiel findet sich auf meiner Website unter www.wolfgang-zimmer.de im Bereich Fotografie.

Ein mögliches Problem möchte ich jedoch nicht verschweigen. Bei meinen ersten Versuchen mit dem PlugIn mußte ich feststellen, dass je nach beabsichtigtem Layout das PlugIn alleine auf der Seite eingebunden sein muß. Ich wollte zum Beispiel, dass auf den Fotoseiten nicht gescrollt werden muß. Da das PlugIn die Fotoshow auf der aufgerufenen Seite generiert, wirkten sich zusätzliche Content-Elemente wie Text etc. dahingehend aus, das die Fotoshow unter dem Text generiert wurde und so das Layout nach unten aus dem Browser rutschte. Also scheint es sinnvoller, das PlugIn alleine einzurichten und Erläuterungen zu den Unterverzeichnissen über die "Comment"-Funktion einzubinden.

"Show"-Funktion

Befassen wir uns erst einmal mit der Möglichkeit "Show"

Zuerst müssen wir die Voraussetzungen schaffen, dass überhaupt Bilder o.Ä. angezeigt werden. Die Grundeinstellung für den Speicherort der Bilder ist "uploads/fotoboek", sie sind jedoch völlig frei in der Wahl ihres Speicherortes.

Wir gehen jetzt hier von einem Speicherort unter "fileadmin/bilder" sowie mehrerer Unterverzeichnisse drin aus, also:

  • fileadmin/bilder/aaaaaa
  • fileadmin/bilder/bbbbbb
  • fileadmin/bilder/cccccc

In jedem dieser Unterverzeichnisse sind mehrere Bilder gespeichert, also zum Beispiel a1.jpg, a2.jpg, a3.jpg, b1.jpg, b2.jpg, c1.jpg, etc.

Am einfachsten ist es, sie laden die Bilder per FTP direkt in die entsprechenden Unterverzeichnisse. Hintergrund ist, dass TYPO3 maximal 10 Dateien gleichzeitig hochladen kann und dies zu mächtig viel Arbeit führt, wenn ganz viele Bilder hochzuladen sind.

Im "Constant Editor" können jede Menge Einstellungen wie Bildgröße, Thumbnailgröße, Anzahl der Bilder pro Seite etc. vorgenommen werden. Sollten sie jedoch am grundsätzlichen Layout etwas ändern wollen oder müssen, kommen sie nicht umhin, die .tmpl-Dateien im "typo3conf/ext/goof_fotoboek"-Verzeichnis zu bearbeiten. Aber Vorsicht, machen sie vor jeder Veränderung eine Sicherungskopie, ich spreche aus leidvoller Erfahrung.

Wenn sie mehrere Bildergalerien anlegen wollen, binden sie das grundsätzliche Layout am besten in die oberste Seite ihrer Galerie ein und verändern Vorgaben in den einzelnen Unterseiten. Um bei obigem Beispiel zu bleiben:
Unterverzeichnis a wird mit 6 Bildern pro Seite angezeigt, Unterverzeichnis b mit 20 Bildern pro Seite und Unterverzeichnis c mit 8 Bildern.

"Comment"-Funktion

So, jetzt kommen wir zum "Comment"-Bereich

Grundsätzlich wird im Frontend dieser Bereich genau so angezeigt, wie im "Show"-Bereich, mit einer einzigen Ausnahme. Ist der FE-User eingeloggt und hat er auf den entsprechenden Seiten eine Schreibberechtigung, so findet er unter bzw. neben dem Bild, das angezeigt wird, das Bearbeitungssymbol.
Der User kann also Bildüberschrift bzw. Kommentar verfassen und abspeichern.
Zum Verständnis:
Diese Daten werden im gleichen Verzeichnis wie das Bild als TXT-Datei mit gleichem Namen wie das entsprechende Bild abgelegt.
Z.Bsp.: Das Bild a1.jpg erhält eine Datei a1.txt, die Bildüberschrift und Kommentar enthält.

Damit sind jedoch noch nicht alle Möglichkeiten der "Comment"-Funktion ausgeschöpft. Nicht nur Bilder lassen sich so titulieren und beschreiben, auch Unterverzeichnisse können so umbenannt werden. Dies erscheint um so sinnvollen, wenn man an kryptische Verzeichnisnamen wie "lsjlbhjdf_2005" denkt, die man mittels der "Comment"-Funktion in "Urlaub 2005" mit der Beschreibung "Familienurlaub am schönsten Fleck der Welt" umbenennen kann

EXIF support

Kann man einfach im ConstantEditor aktivieren und sehen was passiert. Hat man dann Bilder von einer Digitalkamera die halbwegs modern ist, werden eine Reihe von Infos ausgegeben.Man kann sie auch mit diversen Programmen verändern, bzw. nachträglich einfügen.

Watermarks

Wenn die Imagemagick-Versionen 4 oder 5 genutzt werden, sollte man diese Funktion nicht benutzen, weil alle Bilder nach der Benutzung nur noch über 256 Farben verfügen.Für Imagemagick 6 ist das aber eine ganz nette Funktion. Das Wasserzeichen wird jedoch lediglich in der Einzelbildansicht eingefügt, so dass der Link zur Originaldatei gesperrt werden muß, um das Photo zu "schützen".

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Imagemagick-Einstellungen korrekt sind, sonst kann es zu unvorhergesehen Effekten führen... Um Einstellungen vorzunehmen, ist folgendes zu tun:

  • den Constant-Editor öffnen und die Photobook-Abteilung auswählen
  • "Wasserzeichen" (watermark) einschalten

Für das Wasserzeichen werden drei Dateien benötigt:

  1. Die "Watermark mask"-Datei
    Sie wird benötigt, um das Originalbild auszublenden. Man kann ein wenig damit experimentieren, es aber auch weiß lassen. Wenn die gesamte Photobook-Galerie in schwarz/weiß gehalten ist, sollte das gesamte Gif-Bild in ein schwarzes Gif-Bild umgewandelt werden.
  2. Die "Watermark bottomimg"-Datei
    Dies ist das Original-Wasserzeichen. Hier können beliebiger Text, aber auch ein Logo eingebracht werden.
  3. Die "Watermark bottomimg mask"-Datei
    Dies ist eine Graustufen-Maske, die bestimmt, was von der oben genannten "Watermark bottomimg mask"-Datei zu sehen ist. Letztere muß kopiert , in Graustufen umgewandelt und mit einem 2 Pixel-Rand versehen werden.

In der EXT:goof_fotoboek/res ist ein Beispiel zu finden.

Slideshow

Die Diashow-Option ist standardgemäß ausgeschaltet, weil sie noch recht neu ist. Sie kann im Constant-Editor in der Photobook-Abteilung eingeschaltet werden. Hier kann auch die Anzeigedauer eingestellt werden.

Administration

Viele der Einstellungen können über den "Constant Editor" im Bereich Template vorgenommen werden. Hierzu wählen sie die Kategorie "TX_GOOFFOTOBOEK_PI1" aus. Hier können sie jetzt jede Menge Einstellungen bezüglich des Verhaltens von Photobook vornehmen. Dazu gehören zum Beispiel die Dauer der Diashow, die Größe der angezeigten Bilder und der Thumbnails, die Anzahl der Bilder in der Thumbnailansicht, ob nur Textlinks oder Grafiken verwendet werden und vieles mehr.

Wenn sie im Constant-Editor vorgenommen haben, werden diese Änderungen im Roottemplate im Bereich Constants gespeichert, so daß sie später auch hierüber Veränderungern ausprobieren können.

Wie bereits weiter oben beschrieben, können weitere Einstellungen direkt im Templatesatz vorgenommen werden. Aber noch einmal: Sichern sie die Daten, bevor sie Veränderungen vornehmen.

Rufen sie also die Datei "fotoboek.tpl" im Verzeichnis "typo3conf/ext/goof_fotoboek/" auf und bearbeiten sie diese mit ihrem HTML-Programm. Veränderungen sollten sie gleich kontrollieren, da manche ihr Layout mächtig durcheinander bringen können. Auch die Datei locallang.php sollte entsprechend ihren Sprachvorgaben angepasst werden.


Konfiguration

Ist zwar größtenteils oben schon beschrieben, aber noch einmal in Kurzform:

  1. PlugIn goof_fotoboek installieren
  2. Seite erstellen
  3. Seiteninhalt einfügen "Plugin einfügen", "photobook", speichern
  4. Funktion auswählen "Show" oder "Comment"
  5. Pfad zu den Bildern angeben, ohne führendes und abschließenden Slash ("/"), beginnend ab dem Rootverzeichnis, also etwa "fileadmin/bilder/aaaaaa".
  6. Nach Bedarf oder Wunsch .TXT-Dateien anlegen mit den Namen der Unterverzeichnisse oder Dateien. Diese .TXT-Dateien liefern je nach Inhalt Überschrift und Kommentar zu Unterverzeichnissen und Dateien.
  7. Im Menü von Typo3 "Template" auswählen, dann den "Constant Editor" aufrufen. TX_Photobook_pi1 aufrufen. Hier können Einstellungen zu Erscheinungsbild, Anzahl der Thumbnails etc. gemacht werden.
  8. Wem diese Einstellungen nicht genügen, der kann unter "typo3conf/ext/goof_photoboek/*.tpl" das Layout anpassen. Sicherung vorher nicht vergessen.

FAQ

Warum ist das CHANGELOG nicht übersetzt?
Weiß nicht, ob denn das Changelog so von Übersetzungsinteresse ist. Ich mag's nicht übersetzen, aber wer Spaß daran findet ...

Referenz

plugin.tx_gooffotoboek_pi1.

Property: Data type: Description: Default:
Webpath text Path to photos via webserver. Uploads/fotoboek
Path text Path to photos on server. Uploads/fotoboek
templateFile text Template file. EXT:goof_fotoboek/fotoboek.tpl
thumb_maxw int Max width of thumbnail. 100
thumb_maxh int Max height of thumbnail. 100
img_maxw int Max width of an image 600
img_maxh Int Max height of an image. 375
img_nav_start text Start image of the navigation bar. EXT:goof_fotoboek/res/navstart.gif
img_nav_end text End image of the navigation bar. EXT:goof_fotoboek/res/navend.gif
img_index_on text Image of index enabled. The index is the root of the photobook. EXT:goof_fotoboek/res/index_on.gif
img_index_off text Image of index when disabled. EXT:goof_fotoboek/res/index_off.gif
img_up_on text Image of 'up one directory' when enabled EXT:goof_fotoboek/res/up_on.gif
img_up_off text Image of 'up one directory' when disabled EXT:goof_fotoboek/res/up_off.gif
img_thumb_on text Image of 'show thumbnail view' when enabled EXT:goof_fotoboek/res/thumb_on.gif
img_thumb_off text Image of 'show thumbnail view' when disabled EXT:goof_fotoboek/res/thumb_off.gif
img_prev_on text Image of 'show previous photo' when enabled EXT:goof_fotoboek/res/prev_on.gif
img_prev_off text Image of 'show previous photo' when disabled EXT:goof_fotoboek/res/prev_off.gif
img_next_on text Image of 'show next photo' when enabled EXT:goof_fotoboek/res/next_on.gif
img_next_off text Image of 'show next photo' when disabled EXT:goof_fotoboek/res/next_off.gif
img_slide_start text Image of 'start slideshow' EXT:goof_fotoboek/res/slidestart.gif
img_slide_stop text Image of 'stop slideshow' during slideshow EXT:goof_fotoboek/res/slidestop.gif
slidetime int Http refresh time between slides in slideshow mode 6
img_spacer text Image between navigation options in the navigationbar EXT:goof_fotoboek/res/spacer.gif
thumb_per_row int Amount of thumbnails on a row 6
thumb_rows int Amount of rows in thumbnail view. 5
thumb_wrap wrap Wrap around a single thumbnail. ###orientation### is set to square, landscape, portret and empty. <TD class="gfpb_###orientation###" width="55px">|</TD>
thumb_row_wrap wrap Wrap around a complete row of thumbnails. <tr>|</tr>
dir_wrap wrap Wrap arount complete directory entry. |<br />
dir_title_wrap wrap Wrap around the directory title. <h1>|</h1>
dir_comment_wrap wrap Wrap arount directory comment. <small>&nbsp;&nbsp;|</small><br />
dir_all_comment_wrap wrap Wrap arount complete directory comment. |
dir_link_wrap
Wrap arount directory link. <small><b>|</b></small><br />
image_wrap wrap Wrap around the image in single view. <div>|</div>
comment_title_wrap wrap Wrap arount comment titles. <b>|</b><br />
comment_wrap wrap Wrap arount comment. |<br />
txt_spacer text Spacer used in navigation bar when icons are disabled &nbsp;
icons boolean Graphic icons enabled. 1
default_thumb boolean Start with thumbnailview. 0
no_full boolean Link to original picture disabled. 0
user_full Boolean Enable link for registered users 0
debug boolean Debugging enabled, dumps all sort of arrays and options. 0
slideshow boolean Enable slideshow options (could be default on in the feature) 0
show_exif boolean Show (selected) exif information when available. 0
show_exif_all boolean Dump all the exif you can find. 0
exif_metacam text Path to metacam binary, needed for EXIF support on older PHP versions.

(priority: metacam, jhead, php internal. Corrupt these if you still want

the next option in the priority list)
/usr/bin/metacam
exif_jhead text Path to jhead binary, needed for EXIF support on older PHP versions. /usr/bin/jhead
exif_all_wrap wrap Wrap around exif info. <table class="exif"><tr><th colspan="2">EXIF info</th></tr>|</table>
exif_tag_wrap wrap Wrap around exif tag name. <tr><TD>|</TD>
exif_value_wrap wrap Wrap around exif value. <TD>|</TD></tr>
noresize boolean No resizing of pictures (needed when IM or GD is troubling you). 0
loadnext boolean Try to (pre)load the next page (sometimes a boost, sometimes not). 1
disable_dircomment boolean Disable creation of directory comments. (the existing ones will still be shown) 0
rev_sort_root boolean Reverse sort directories in the root of the photobook.(handy for years) 0
rev_sort_dirs boolean Reverse sort directories except the root of the photobook. 0
rev_sort_files boolean Reverse sort photos in the photobook. 0
show_teaser boolean Show dir/_teaser.jpg if available and ignore the teaser in the folderview. (teaser will not be resized!) 0
use_anchor boolean Anchor. Jump to the right place when the photobook is on a large page. 0
thumb_filenames boolean Show filename in thumbnailview. 0
watermark boolean Enable watermark. (in single view only so disable the original with the no_full boolean). Use only from IM6 to avoid 256 colors. 0
watermark_mask text Watermark grey scale mask file. (mask the original photo). EXT:goof_fotoboek/res/watermark_mask.gif
watermark_bottomimg text This is the watermark/logo file. EXT:goof_fotoboek/res/watermark_bottomimg.gif
watermark_bottomimg_mask text Watermark bottomImg_mask file is a greyscale mask which describes what to show from the bottomimg. EXT:goof_fotoboek/res/watermark_bottomimg_mask.gif
comment_languages text Space seperated languages. Only for adding comments. nl de fr
fill_thumb_page boolean Try to fill out thumbnail pages (otherwise all thumbnail pages have a fixed start.) 0




Tutorial

Schauen sie bitte unter dem Benutzer Handbuch nach

Bekannte Probleme

  • Alle Dateien müssen in der TYPO3SITE sein oder in einem Unterverzeichnis. (wenn die Dateien über TYPO3 gemanagt werden, ist der "fileadmin"-Ordner ein guter Platz)
  • Relative Pfade funktionieren besser als absolute.
  • Im "Safe mode" sind exif und resize deaktiviert.
  • Manchmal wird der Pfad über "insert Plugin" nicht in die Datenbank übernommen.
  • Die Bilder werden nicht in einem neuen Fenster geöffnet.

To-Do list

Wish List

  • Open "Single View in New Window" - Option to have a small window with just the navigation and the photo under it.
  • Display 1 Thumbnails per Folder in the "Overview" Albums view


Changelog


<< Zurück zu De:Übersicht über Extension-Handbücher